Wussten Sie, dass...?

Interessantes rund um die Liechtensteinklamm

Wussten Sie, ...

...dass die Klamm jährlich von ca. 170.000 Personen besucht wird? Den größten Teil der Eintrittsgelder investiert die Stadt St. Johann im Pongau für die Sicherheit der Besucher. Eisen, Stahl und dicke Holzpfosten tragen die Gäste sicher durch die Schlucht. Kletterspezialisten befreien die Wände von lockerem Gestein. Geologen und Statiker überwachen und prüfen jährlich die Sicherungsarbeiten.

 

... dass jedes Frühjahr die "Felsputzer" die Klamm überprüfen? Spezialisten für extreme Begebenheiten überprüfen die Wände nach losem Geröll, das der Frost aufgebrochen hat und entfernen es.

 

... dass die Anlagen in der Klamm strengen Sicherheitsvorschriften unterliegen? Täglich geht eine Kontrollperson durch die Klamm und hält nach augenscheinlichen Mängeln Ausschau. Außerdem prüfen im Frühjahr und während der Saison Sachverständige Wege und Steganlagen..

 

... dass nach schweren Sommergewittern die Klamm von mächtigen Baumstämmen verklaust ist? Ein Spezialtrupp, ausgestattet mit Motorsägen und Äxten, seilt sich in die Schlucht und zerkleinert die Stämme, die das Wasser mit in die Salzach nimmt. Die jährliche Arbeitszeit beträgt 2000 h.

 

.... dass es einen Klammtunnel gibt? Fast am Ende der Klamm wurde ein aufwändig und schwierig zu erhaltendes Wegstück aufgelassen und mittels eines ca. 70m langen Tunnel durch den Felsen ersetzt.

 

... dass die Klamm im Winter sehr gefährlich ist? Nicht nur, dass viele Stege abgebaut und die Klamm im Winter nicht begehbar ist, hängen mannshohe Eiszapfen von den Felsen und die Wasserfälle gefrieren zu Eiswällen. Wenn diese Schmelzen, brechen sie mit ungeheurer Kraft in die Tiefe. Das Geröll und die Schneelawinen donnern von den steilen Felswänden und Rinnen - diese verursachen große Schäden, die im Frühjahr behoben werden.

 

... dass es in der Klamm nur Holzstege gibt? Gewiss, die Träger dazu wurden aus Sicherheitsgründen aus Stahl gefertigt, doch die Stege sind, in Respekt vor und im Einklang mit der Natur, allesamt aus Holz.

 


Bildergalerie Liechtensteinklamm